IV-Programm-Teilnehmer erzählen:

 

Marianne W. aus Thun, die seit 5 Wochen in der Brockenstube arbeitet erzählt:

   "... seit meiner Kindheit leide ich an Depressionen, was mich aber beim Arbeiten nicht eingeschränkt hat. In den letzten 10 Jahren hat mich die Krankheit so viel Energie gekostet, dass keine Kraft mehr übrig war für Freizeitaktivitäten und Freunde. Deshalb habe ich mich letztes Jahr für einen Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik entschieden. Danach hat mir mein letzter Arbeitgeber gekündigt. Im Moment bin ich nur 50% leistungsfähig.

  Mit dem geschützten Arbeitsplatz in der Brocki kann ich die Zeit überbrücken, bis ein IV Entscheid gefällt ist und ich habe die Möglichkeit, meine Fähigkeiten und Freuden in verschiedensten Arbeitsbereichen herauszufinden. Dies geschieht ohne Leistungsdruck und Liefertermine, was ich sonst nicht bewältigen könnte.

  Ich habe gelernt, dass es keine Schande ist, beim Arbeiten Fehler zu machen. Dass Arbeiten auch anders sein kann als wie eine Maschine 8 -10 Stunden am Tag non stopp zu produzieren, ohne Pause und immer schneller. Ich habe hier auch gemerkt, wie gut es doch tut, mit anderen Menschen zu reden. Ich bin daran neu zu lernen, mich wieder sicher unter Leuten zu bewegen oder Kunden Hilfestellung zu bieten. Noch vor einem Jahr wäre dies für mich absolut undenkbar gewesen.

  Zu spüren, dass ich wieder „aufwache“ und ins Leben und die Gesellschaft zurück komme, macht mir sehr viel Mut und auch Lust darauf, weiter zu gehen. Ich spüre, dass sich bei mir zum ersten Mal in meinem Leben so etwas wie Selbstvertrauen entwickelt..."

 

Yvonne B. aus K. berichtet:

  "... seit demAugust arbeite ich in der swiss-broc. Ich habe Diabetes Typ 1 (Zuckerkrankheit) und lebe mit einer Insulinpumpe, die kontinuierlich Insulin in meinen Körper transportiert. Da meine Diabetes als Begleiterscheinung Depressionen hervorruft, ist eine gute Blutzuckereinstellung schwierig und zeitaufwendig, so dass ich 100% Arbeit und die Einstellung schwer unter einen Hut bringe. Es kam so weit, dass meine Blutzuckerwerte deshalb organschädigend (Herz, Augen, Nieren und Nervensystem) wurden.

  In der swiss-broc bekomme ich jetzt dank der IV eine Chance, mein mögliches Arbeitspensum neben meiner Diabetes herauszufinden. Eine gute Voraussetzung ist meine generelle Leidenschaft für Brockenstuben. Die Tätigkeit in der Brocki ist sehr vielseitig. Jeder Tag, jede Schachtel, jede Tüte bringen neue Überraschungen. Ich habe mit verschiedenen Menschen und Waren zu tun. Die Stimmung in der swiss-broc ist sehr angenehm und von Vertrauen geprägt. Ein Motto für uns lautet: Wir sind an der Arbeit und nicht auf der Flucht. Da ich viele selbständige Arbeiten erledigen kann, stärkt das mein Selbstvertrauen, welches unter meiner Krankheit stark gelitten hat. Ich kann meine Fähigkeiten ohne Druck ausüben. Jede Arbeit wird geschätzt und es wird gesehen, dass man sein Bestes gibt..."

 

 

AKTIONEN:

DVD`s Stk. nur 2.-

Jetzt alle DVD`s zum SUPER-PREIS von nur Fr. 2.- pro Stück. Riesengrosse Auswahl!   UND:  Alle CD`s nur Fr. 1.- pro Stück!              
Weiterlesen